Bootcamp sicheres Entwerfen im Ruhrgebiet

Ein Summerschool in Februar!

Ontwerp Veilige OmgevingAm 24., 25. und 26. Februar 2016 organisiert das Kennislab voor Urbanisme gemeinsam mit dem Netzwerk Ontwerp Veilige Omgeving wieder ein Bootcamp. Melden Sie sich direkt an!

Lesen Sie mehr über das Programm.

bootcamp (5)Was machen wir?

Am 24., 25. und 26. Februar 2016 (in den Frühjahrsferien) fahren wir mit einer Gruppe Studierenden (und frischen Hochschulabsolventen) ins Ruhrgebiet. Das ist eines der interessantesten städtischen Gebiete in Westeuropa. Vor langer Zeit war es das Gebiet von Kohle und Stahl. Der Industriebarone. Heutzutage geht es um Industriekultur, Umstrukturierung, soziale Probleme, aber auch um wirtschaftlichen Fortschritt. Das soll nicht heißen, dass alle Gefahren abgewendet sind. Auch hier ist sicheres Entwerfen ein wichtiges Thema. Auch wenn das lediglich der Fall ist, weil im Laufe der Zeit Funktionen auf verwunderliche Weise miteinander vermengt wurden und Gefahren an allen Seiten lauern können, denn im Untergrund liegt ein weit verzweigtes System an Minenbauschächten und -gängen.

Wir untersuchen wie sicher das Ruhrgebiet ist, wir schauen, ob und wie es sicherer geht, und wir entwickeln dafür einen eigenen kreativen Lösungsansatz. Dabei schauen wir im besonderen Maße auf die verwaltungstechnische Ebene der Story. Wie wird das Ruhrgebiet verwaltet und inwiefern beeinflusst das den Entwurf einer sicheren Umgebung?

Das führt uns zur folgenden Kernfrage: Wie machen wir aus dem Ruhrgebiet die sicherste städtische Region von Europa?

bootcamp gewinner

Gewinne 500 Euro

Die Gruppe von Studierenden/frischen Hochschulabsolventen, die diese Frage am besten beantwortet, gewinnt einen Preis (€500 pro Person). Zwei Teilnehmer des Bootcamps dürfen im Herbst 2016 außerdem (gratis) an einer Studienreise für Bürgermeister teilnehmen. Eine einmalige Chance für Topstudierende!

Was ist ein Bootcamp?

Das Bootcamp ist ein Kennislab im Schnellkochtopf. Die Schritt, die wir im Kennislab voor Urbanisme setzen, setzen wir auch während des Bootcamps, aber dann in drei Tagen. Die Kernfrage wird dabei langsam umgesetzt in ein konkretes Endprodukt. Das machen wir mit Hilfe von externen Sachkundigen. Wir lernen das Gebiet und das Problem Schritt für Schritt kennen.

TAG 1
Der erste Tag steht ganz im Zeichen des Orientierungs- und Informationsschritts. Nach einer Einleitung setzen sich die Teilnehmer gemeinsam an die Arbeit. Am Ende des Tages präsentieren sie ihre Erkenntnisse. Gegen Mittag tun wir das wieder, dann lediglich mit einem konkreteren Schritt.

bootcamp

TAG 2
Während des zweiten Tages stehen die Schritte der Analyse und Konkretisierung im Fokus. Wir werden dabei immer konkreter, wir arbeiten jedenfalls Schritt für Schritt am Endprodukt.

TAG 3
Am dritten Tag wird es wirklich konkret und die Gruppen präsentieren ihre Endprodukte einer speziellen Jury. Diese kürt den besten Plan und belohnt das Gewinnerteam mit einem schönen Preis. Und wir werden völlig glücklich, wenn daraus ein neuer Betrieb entsteht.

Teilnahme an der Summerschool ist gratis für Studenten und frischen Hochschulabsolventen. Lesen Sie hier mehr über die Bedingungen einer Teilnahme.

Während der Summerschool sprechen wir Englisch. Wir laden auch Niederländischen Studenten herzlich ein.

Melden Sie sich direkt an!

Lesen Sie mehr über das Programm (und melden Sie sich danach sofort an)